Archiv

Oktober 8, 2010

Unser Jubiläums-Sommerfest am 28. August 2010

Höhepunkt und Abschluss der Feierlichkeiten zu unserem 30jährigen Jubiläum sollte das diesjährige Sommerfest sein. Es wurde von langer Hand vorbereitet, ein eigens dafür gestalteter Flyer lud Gäste von nah und fern dazu ein. Zur Mittagszeit erinnerte der Erbseneintopf aus der Abtei St. Matthias an langjährige Traditionen, dazu erklangen passenderweise Songs aus den 70er Jahren. Am Nachmittag konnten Kinder, Jugendliche und Junggebliebene die große Wiese der Neuen Höfe aus der Vogelperspektive [...]

» mehr

April 22, 2010

Wo ist der Gegenstand wo ist das Ich

Jeder steht vor einem Spalt der Spalt ist schmal und tief von unten ist es hoch und weit Der Stein fällt steil nach unten das Ich müht sich hinauf Hervorgegangen aus gesellschaftlichen Brüchen Du bist ein Stein, ein Gegenstand, ohne eigenen Ausdruck. Du kannst hin und her geschoben werden. Der Ausdruck, der dir zukommt, wird dir von Dritten gegeben. So bleibt es ein übermittelter, ein fremder Ausdruck; der Ausdruck einer [...]

» mehr

April 22, 2010

Alles andere als verstaubt – die Bücherei St. Matthias

Darf’s der neue Krimi von Stieg Larsson sein? Oder lieber ein historischer Roman von der aktuellen Bestseller-Liste? Suchen Sie Rezeptund Deko-Ideen für die nächste Familienfeier? Ein Hörbuch für die nächste Autofahrt? Oder lieber das „Spiel des Jahres 2009“ für den nächsten Spieleabend? Bilderbücher? Kinderbuchklassiker und -neuheiten? Nur ein paar Schritte vom Schammatdorf entfernt lädt die Katholische öffentliche Bücherei St. Matthias zu einem Besuch ein: (Foto) Ein Besuch der Bücherei St. [...]

» mehr

April 8, 2010

Die Suche nach dem eigenen Ausdruck

Mir wurde als Kind mein Ausdruck abgenommen, jeder hat doch einen eigenen. Mein Werden war das eines Gegenstandes, ich wurde geformt nach vorliegendem Muster. Menschen hatten ihr Urteil gesprochen: Du bist ein Behinderter, du kannst nicht selbstständig sein. So lernte ich, ohne mein Ich auszukommen, ich gehörte zur Gruppe Behinderung. Andere Typen sind Männer, Frauen, Kinder, so da sind alte und junge, arme und reiche usw. Jede dieser Gruppen entspricht [...]

» mehr

Dezember 19, 2009

Begrüßungsfest 2009

Zahlreiche Nachbarinnen und Nachbarn waren wieder zusammengekommen, um bei Kaffee und Kuchen zwanzig neue Dorfbewohner willkommen zu heißen. Zum Rahmenprogramm trugen wieder mit fröhlichen Liedern unsere Flötenkinder bei. Durch das Ratespiel mit Fragen zu wissenswertem aus dem Dorf führte in gekonnt Jauch’scher Manier Dirk Siegert (Hof 19, Vorstandsmitglied). Die traditionelle Begrüßungsrose überreichte den Neuen Eva Croyé (Hof 17, Vorstandssprecherin), die auch die Überraschungskiste zum 30. Geburtstag des Schammatdorfes präsentierte. Ganz [...]

» mehr